HERZLICH WILLKOMMEN in meinem KUNSTTAGEBUCH * WELCOME TO MY ART DIARY




Montag, Januar 31, 2011

Februar 2011


Kollegen / Colleagues


Am Wochenende war ich kurz beim Kunstgroßhändler.
Dort traf ich eine Künstlerkollegin, mit der ich mich
ins Kunstcafé setzte.

Während wir über ein Projekt,
zwecks Kunstunterricht für sozial benachteiligte Kinder
sprachen, lief im Hintergrund das hauseigene Künstler-TV.
Dabei entdeckte ich den Kurzfilm eines weiteren Kollegen von mir, 
Cetin Cam, aus Krefeld. 


Wir hatten uns zuletzt bei einer Ausstellung 
von Prof. Dr. in Ismail Çoban in Wuppertal getroffen.
Der Professor hat eine Stiftung ins Leben gerufen, 
die mich schon damals sehr beeindruckte. 
Die Stiftung dient zur Förderung junger Künstler, 
die zum Beispiel keine Berufsausbildung haben.

Die Erinnerung an die Stiftung des Professors
und das Gespräch mit meiner Künstlerkollegin
Petra hat mich einen großen Schritt weiter gebracht,
um meine eigene Projektidee in Gedanken
weiter auszubauen.

Dennoch wird bestimmt noch einige Zeit vergehen,
bis alles richtig ausgereift ist.





Kunstaktion  /Art Aktion

Created a beer mat and sends it to me.
I would like to make an exhibition of beer mats.



Täglich bekomme ich Bierdeckel für die Ausstellung.
Heute kam ein Päckchen
von einem befreundeten Künstler aus Aachen.

Er hat zwei tolle Bierdeckel gestaltet.





Arbeitsmaterial  / materials





Stillleben  / still life



 Hier noch einige Eindrücke von der vergangenen
Fachfortbildung bei Professor Lajming.
Auf dem Gruppenfoto steht seine Frau links von ihm und ich rechts.







Gastprofessur von 
Prof. Wlodzimierz Lajming
Visiting Professor

The visiting professor found my work well done and well composed.

Ich habe an einer Fachfortbildung bei Prof. Wlodzimierz Lajming von der Akademie für Bildende Künste in Danzig teilgenommen. Die Fortbildung stand unter dem Thema freies Zeichnen und Malen.
Eigentlich habe ich schon genügend Stilleben in meinem Leben gemalt, aber man kann immer noch dazu lernen und seinen Stil verfeinern. Außerdem kommt aus seinem gewohnten Umfeld (Sichtweise) heraus und kann neue Kontakte zu anderen Künstlern knüpfen.


Es kam dem Professor auf die Erfassung und die Bildkompositionen an.


Interessante Bildausschnitte sollten gewählt werden.


Prof. Lajming gab sehr konstruktive Hilfestellungen.


Meine Arbeiten gefielen dem Professor sehr gut und er stellte fest,
dass man jahrelange Malerfahrung sehen könnte.


Diese Tuscharbeit von mir
hatte es ihm ganz besonders angetan.
Eine perfekte Komposition und 
ein gelungenes Farbspiel von Hell und Dunkel.





Eingang zum Künstlerhaus 
Entrance to the House of Artists

 Erster Blickkontakt mit Besuchern ... 



Türknauf


Kunstobjekt



Kleine Skulptur




Überall standen interessante Objekte


Nach dem Besuch im Südsauerlandmuseum in Attendorn, traf sich die Künstlergruppe zu einem anschließenden Gesprächskreis im Hause eines Mitglieds. Es war ein richtiges Künstlerhaus, was schon der Eingangsbereich vermuten lies...



Ausstellung  / exhibition: Altar - a special place

Im nächsten Jahr ist eine Gemeinschaftsausstellung des BBK- Südwestfalen (Bundesverband bildender Künstler) im Südsauerlandmuseum in Attendorn geplant. Ich bin seit dem Jahr 2008 beim BBK Mitglied und werde ich mich an der Ausstellung beteiligen.

 

Dazu haben sich alle beteiligten Künstler im Museum zu einer Besichtigung getroffen. Wir erhielten Einblicke in die aktuelle Ausstellung unter dem Titel: ALTAR - DER BESONDERE ORT, die noch bis zum 15.05.2011 läuft.

Ich habe euch einige Einblicke des Museums, das aus der 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts stammen soll, mit gebracht:


Spannend ist, 
das alte Altäre und Reliquien gemeinsam mit ...


 modernen Altären von Künstlerinnen 
des Frauen Kunst Forums ausgestellt sind.


Viele interessante, aber auch ...



nachdenklich stimmende Altäre sind dabei.


 Man kann in der Ausstellung wahre Kirchenschätze entdecken, wie das winzig kleine Buch im Bildhintergrund.


Attendorn war eine Hansestadt und hat(te) ein vielfältiges kulturelles Leben vorzuweisen. 

Die Stadt liegt direkt an der Listertalsperre und am Biggesee, der die größte Talsperre Deutschlands sein soll.
An der Listertalsperre (hinter der Gaststätte Kalberschnacke) befindet sich der sieben Kilometer lange Kunstwanderpfad KULTOUR.
Aber auch die größte und wohl schönste Tropfsteinhöhle Deutschlands ist in Attendorn - die ATTAHÖHLE.
Im Sommer findet in Attendorn ein bekanntes Gauklerfest statt. In diesem Jahr ist es am 17. und 18.07.2011.

Wie man sieht, hat gerade die PROVINZ kulturell viel zu bieten. 
Man muss es nur entdecken.

Für Interessierte habe ich die Attraktionen mit Links hinterlegt.




Seerosen  / water lilies



Für eine Gemeinschaftsausstellung am Wochenende,
mit dem Thema *Seerosen*, ist dieses Acrylbild 
in der Größe 60 x 80 cm entstanden.

For a joint exhibition.




Aufruf

Ich möchte gerne in naher Zukunft eine Ausstellung mit Bierdeckeln machen.
Natürlich wäre es langweilig, wenn nur ich alleine diese Alltagsobjekte gestalten würde.
Also suche ich kreative Menschen, die auch einen quadratischen Bierdeckel gestalten möchten.
Jeder darf bis zu vier Stück bekleben, beschriften oder bemalen.
Die Größe darf nicht verändert werden.
Auf der Rückseite muss der Name, die Adresse und der Bildtitel angegeben werden.

Hinterlasst hier einfach einen Kommentar, wenn ihr mitmachen wollt.





Kleines Kunst Leporello  / small art Leporello 




Ich habe etwas herum experementiert und 
heraus kam ein Mini Kunst Leporello. 


 Ich habe auf den Seiten mit einer hauchdünnen Tuschfeder gezeichnet.


Das erste Leporello bekommt meine Freundin Geschenkt.

Ich habe darin Landschaftsfotos, die sie gemacht hat,
gezeichnet und es * Wintermorgen * genannt.


Ich finde die Idee sehr witzig, weil so die Kunst
in eine Geldbörse passt und immer dabei ist.






Kleine Tuschezeichnung / small ink drawing





Manchmal, wenn ich viel zu früh aufwache,
setzte ich mich an den großen Tisch im Wohnzimmer und

If I can not sleep, I paint with ink.


dann kommen auch schon mal ganz verspielte Ergebnisse heraus, wie an diesem Morgen.

Das Bild habe ich auf einem vergilbten Papier
aus einem alten Klavierbuch gezeichnet.




Ein Portrait entsteht
a portrait is created


Kürzlich habe ich mit diesem Bild begonnen.
Recently I've started this painting.
 Ich habe das Portrait eines Onkels auf das Gemälde gemalt.
I painted the portrait of an uncle on the painting.


Jetzt sieht das Bild so aus:
Now the picture looks like this:

 
Das Gemälde ist allerdings noch immer nicht fertig.
Ich zeige es hier, wenn es soweit ist.
The painting is still not finished.
I show it here when it happens.



Papierarbeiten / paper works
Tomatensuppe





Tomatensuppe / tomato soup

An image for the kitchen of my nephew

Mein Neffe ist in seine erste eigene Wohnung gezogen und hat von mir ein Bild für seine Küche bekommen. Meine Schwester hat mir netterweise einen kleinen Hinweis gegeben.


Als ich erfuhr, dass in der Küche eine grüne Dekoration herrschte, malte ich dieses Acrylbild in 50 x 70 cm.
Der junge Mann ist ein Fan der mediterranen Küche und so setzte ich seine Vorlieben künstlerisch um.

Das Bild ist grün, jung und besitzt südländisches Flair.

 

Frühlingsskizze / spring sketch


Eine schnelle Zeichnung ist entstanden.



Frühlingsfarben / spring colors


Als ich heute malte, erhellten die wärmenden Strahlen
der Februarsonne das Atelier.

Alles wurde in ein goldgelbes Licht getaucht.


Die ersten Winterlinge streckten ihre gelben Blüten aus der Erde. Ein Pflänzchen habe ich als Farbtupfer mit in mein Atelier genommen.


 Es steht jetzt auf de Fensterbank und lockt den Frühling herbei.




Kleine Skizzen / little sketches


Zu einem Gemälde werden immer unzählige Skizzen von mir angefertigt. So bekomme ich einen besseren Zugang zum Thema und fühle mich darin ein.

Die interessanteste Skizze dient mir später als Vorlage für das endgültige Werk. Die Hand und das Auge bleibt beim fleißigen Skizzieren in Übung. 


 Unfertige Arbeit / unfinished work








Fertige Arbeiten /finished works








Kommentare:

  1. Dein Kunstblog ist ja echt toll,
    bin durch Zufall jetzt hier gelandet und würde dir gerne ein paar Bierdeckelchen für deine Sammlung bemalen.
    Es wäre schön, wenn du dich kurz bei mir meldest.
    DANKE und liebe Grüße von Seelchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia
    Ich bin daran interessiert Dir ein paar Bierdekel zukommen zu lassen. Gib mir doch deine Koordinaten durch.
    Liebe Grüsse
    Sebastian

    mail@sebastian-huber.ch

    AntwortenLöschen