HERZLICH WILLKOMMEN in meinem KUNSTTAGEBUCH * WELCOME TO MY ART DIARY




Sonntag, Januar 02, 2011

Januar 2011




Illustrationen / illustrations


Vor ca. 6 Jahren habe ich für einen renomierten Kinderbuchverlag Illustrationen gemacht. Die habe ich heute in einem Ordner entdeckt und möchte sie hier gerne zeigen. 



Damals bekam ich von dem münsteraner Verlag Probetexte,
zu denen ich mir dann etwas einfallen lassen konnte.
Meistens waren die Illustrationen für Kleinkinderbücher gedacht.


Aber auch für ein Sachbuch malte ich beispielsweise diese Flughafenansicht.


Es hat Spaß gemacht, etwas für Kinder zu malen.



 Gemäldeidee / painting idea


Ic
Manche Ideen für ein Gemälde sind schon vor dem Beginn des Malprozesses bei mir im Kopf vorhanden.
Doch viele Ideen fließen erst im Laufe der Arbeit in das Bild mit ein. Zu diesem Bild habe ich eine Vielzahl an Vorskizzen angefertigt. 

Es sollte sich auf die Lüdenscheider Skulptur des *Onkel Willi mit seinem Hund Felix* beziehen. Außerdem sollte das hinter der Skulptur liegende Haus *Hulda am Markt* im Bild erkennbar sein. 

Der Onkel Willi, für den MEIN Onkel Wilhelm unter anderem Modell gestanden hat, ist nun aus dem Vordergrund in den Bildhintergrund gerückt. 
Außerdem ist noch etwas Sütterlinschrift hinzu gekommen. Weil ich Blumen so liebe, durften noch die Pfingstrose und die Tulpe mit auf das Bild.

Das Gemälde spiegelt einige Erinnerungen aus meiner Kindheit wieder, aber zeigt auch die Gegenwart. Das Acrylbild ist noch lange nicht fertig. Ich werde es hier zeigen, wenn es vollendet ist. Es wird sich bestimmt noch stark verändern.

HRI

CHTEN
EINBLICKE /insights








SKIZZEN / sketches







ATELIEREINBLICKE / in my studio



Mittlerweile besitze ich so viel Material zum Malen, dass ich es in solchen Zinkkisten unterbringe. Radierwerkzeuge und Farben, Acrylfarben, Sprays und Fixierungen, Tüten mit Pigmenten, Spachtelmassen, Kreiden etc., finden darin ihren Platz.


*


TUSCHE / ink


BO....ESN
Wenn ich keinen Schlaf finden kann,
kommen manchmal kleine Elfen aus meinem Tuschepinsel,
legen sich auf ein altes Blatt Papier
und lassen mich so entspannen, dass ich endlich schlafen kann.



BEI DER ARBEIT / at work





Knitterfalten zu malen ist schon nicht so einfach,
aber die Schrift auch noch faltig aussehen zu lassen 
ist eine echte Herausforderung.



STÄCKER SCHMINCKE HAHNEMÜHLE
GEDICHT / my poem


Heute kam endlich das erwartete Belegexemplar 
der Salzburger Nachrichten mit der Post.

In der Weihnachtsausgabe wurde ein Gedicht von mir gedruckt.




MALWERKZEUG /my tools





IN DER STADTBÜCHEREI LÜDENSCHEID ...

In the public library


... habe ich erfolgreiche Recherchen 
für meine schriftliche Diplomarbeit betrieben.



BILDER AUS DEM ATELIER
Images from the atelier





Annette hat heute ein Gedicht
über einen Alptraum auf ihrem Blog veröffentlicht.

Im Jahr 2001 habe ich ebenfalls
ein Gedicht zum Thema Albtraum verfasst:



Eilzug

Traumsuchend
übergebe ich
meine Seele der
Nacht.

Ich entschwebe
der Welt
Stunde um Stunde
mit zartfiedrigem
Flügelschlag.

Unerwartet
rast ein Eilzug
Schiene für Schiene
mit einem
Alptraum heran.

Angst veschnürt
meinen Hals
atemsüchtig
Herzschlag um
Herzschlag
Beklemmung.

Verzweifelt
schweißbenetzt
Pulsschlag für 
Pulsschlag
bin ich endlich 
erwacht.

(c) Claudia Ackermann


Ein neues Bild / a new picture

Acryl auf Leinwand

 

1 Kommentar:

  1. Liebe Claudia,
    eine tolle Idee. Ich bin nun erst seit kurzem zu deinem Kunstblog gelangt und bin sehr begeistert. Ich seh gern vorbei und freu mich sehr solche schönen Werke zu sehen. Sie regen mich zum Malen an.
    Lieben Gruß Kerstin

    AntwortenLöschen